Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike-Tour empfohlene Tour

Die Wynentaler Hügeltour

· 1 Bewertung · Mountainbike-Tour · Aargau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Reinach
    / Blick auf Reinach
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Immer wieder Naturerlebnisse unterwegs
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Auf der Hochebene beim Waltersholz
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Das sehr ländliche Ruedertal
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Eine schöne Familienbiketour
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Bei Schlossrued geht es nochmals kurz aufwärts...
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / ...danach folgt ein einfacher Singletrail
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Weiter auf Singletrails nach Schöftland
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Beim Böhlerpass
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Der Blick schweift nach Unterkulm
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Durch das flache Moos zurück nach Reinach
    Foto: Urs Kyburz, Tourenplaner SCHWEIZ
m 700 600 500 400 35 30 25 20 15 10 5 km
Wer denkt, im Mittelland sei ja eh alles flach, könnte hier noch ins Staunen kommen. Hügel auf und Hügel ab befahren wir die drei Täler Wynental, Ruedertal und Suhrental und finden immer wieder einfache Singletrails.
mittel
Strecke 35,6 km
3:00 h
650 hm
650 hm
711 hm
458 hm
Der Einstieg macht gleich deutlich was uns erwartet, steil geht es hoch zur Reinacher Waldhütte am Stierenberg. Via Bohler gelangen wir zum Brünnelichrüz und über die Hochebene weiter zum Waltersholz danach fahren wir abwärts nach Schlossrued. Dort gibt es ein wenig Erholung, wir fahren dem Waldrand entlang nach Schöftland, wo die Zeit für eine Pause gekommen ist. Danach geht es wieder aufwärts im Wald links der Böhlerstrasse, dem Übergang zwischen dem Wynen- und dem Suhrental. Wir überqueren die Passhöhe und fahren am Tierheim vorbei. Nun geht es den Chli Susten abwärts nach Oberkulm. Ab hier geht es flach und gemütlich, aber auch schön zurück nach Reinach.

Autorentipp

Halt im Café Caprice in Schöftland
Profilbild von Urs Kyburz
Autor
Urs Kyburz
Aktualisierung: 25.06.2020
Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
711 m
Tiefster Punkt
458 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einen detaillierten Erlebnisbericht gibt es hier: http://idnu.ch/wordpress/die-wynentaler-huegeltour

Start

Bahnhof Reinach Nord (527 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'656'419E 1'233'905N
DD
47.253647, 8.183961
GMS
47°15'13.1"N 8°11'02.3"E
UTM
32T 438254 5233674
w3w 
///flieht.ausstieg.koch

Ziel

Bahnhof Reinach Nord

Wegbeschreibung

Bahnhof Reinach Nord, hoch zur Waldhütte Stierenberg. Von dort Abfahrt bis kurz vor dem Geisshof, dann links zum Bohler. Dort hoch auf der Strasse, in der Kurve geradeaus in den Wald zum Brünnelichrüz. Über die Hochebene zum Waltersholz. Abfahrt nach Kirchrued, weiter nach Schlossrued, dort dem Waldrand entlang nach Schöftland. Über Waldstrassen hoch zum Böhlerpass, diesen überqueren. Abfahrt über Chli Susten nach Oberkulm, dort der Wyna entlang nach Gontenschwil und durch das Moos zurück nach Reinach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der AAR von Aarau nach Reinach Nord

Anfahrt

Von Aarau, Lenzburg oder Luzern durchs Wynen- oder Seetal nach Reinach AG.

Parken

Eishalle Reinach

Koordinaten

SwissGrid
2'656'419E 1'233'905N
DD
47.253647, 8.183961
GMS
47°15'13.1"N 8°11'02.3"E
UTM
32T 438254 5233674
w3w 
///flieht.ausstieg.koch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo 1:25'000 Blatt 1109 "Schöftland"

Ausrüstung

Übliche MTB-Tourenausrüstung

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Thomas M.
08.04.2020 · Community
Wenn die Kondition schon auf Mittelmaß ist, aber die Fahrtechnik noch nicht auf S2, dann ist die Tour sehr zu empfehlen. Ab und zu hat’s mal ein paar Wurzeln, aber die lassen sich schön überrollen. Tolle Tour mit viel Landwirtschaft und Jöh-Effekt dank Kälbli und Lämmlein. Besten Dank an den Autor.
mehr zeigen
Gemacht am 08.04.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
35,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
650 hm
Abstieg
650 hm
Höchster Punkt
711 hm
Tiefster Punkt
458 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.