Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike-Tour

Moosalp Plateau Bike

Mountainbike-Tour · Wallis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bike Valais/Wallis Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: François Zimmermann, Bike Valais/Wallis
Karte / Moosalp Plateau Bike
1200 1500 1800 2100 2400 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45

Diese Route ist eine eindrückliche Rundtour in der Augstbord-Region. Dank zwei markanten Anstiegen, Eischoll bis „Unners Sänntum“ und Bürchen bis Moosalp, belohnen die Abfahrten mit flowigen Singletrails. Mit Blick auf die Walliser 4000er pedalt man über Alpen, durch Lärchenwälder und sonnige Bergdörfer.

schwer
48,7 km
7:26 h
1864 hm
1873 hm

Mit dem Postauto geht es von Visp bis Bürchen, von wo aus die Tour startet. Vorbei an zahlreichen Chalets mit einem kurzen Trail-Abschnitt zum Ferienort Unterbäch und via „Schlüechtgartu“ bis nach Eischoll. Durch den alten Dorfkern führt der Weg bis zur Bergstation des Sesselliftes „Striggen“. Mit herrlichem Ausblick auf die „Undri und Obri Senggalp“ geht es weiter bis ins Ginals. Es folgt ein schöner Trail bis ins „Gibidum“, stets das majestätische Bietschhorn vor Augen. Am Brunnen frisches Quellwasser nachgefüllt, startet die in der Mountainbikeszene als „Magic Trail“ bekannte Abfahrt. Ein naturbelassener Flowtrail der Extraklasse der sich bis hinunter zur Brandalp schlängelt. Von der Brandalp führt die Tour auf der Schotterstrasse weiter zur Sonnenstube Bürchen. Wer jetzt noch genügend Kraft in den Beinen hat, nimmt die rund 500 Höhenmeter bis zur Moosalp auf der idyllischen Bergstrasse pedalend in Angriff. Andernfalls bringt einen das Postauto hoch. Direkt bei der Moosalp und mit Blick auf das Saaser- und Mattertal mit seinen zahlreichen 4000er fängt der Trailspass an. Sehr flowig, einfach und übersichtlich zu fahren führt der Singletrail durch einen schönen Lärchenwald bis Törbel. Hier lohnt sich ein Besuch im Freilichtmuseum „Urchigs Terbil“. Zahlreiche Gebäude wie beispielsweise original „Walliser-Stadol“ zeigen die verschiedenen Bereiche des einstigen Lebensalltags in einem Walliser Bergdorf. Von Törbel geht es auf dem Trail weiter bis Zeneggen, welches als das sonnige Bergdorf am Eingang des Vispertals beschrieben wird. Von da aus führt die Route ansteigend via Naturschutzgebiet „Mittlere Hellela“ nach Bürchen. Das Bergdorf liegt sonnenverwöhnt auf einem Hochplateau über dem Rhonetal. Wer will kann die Rundtour entweder via Zeneggen oder ab Bürchen bis zum Ausgangsort Visp abschliessen, tolle Trails hinunter ins Tal sind grantiert.

Autorentipp

Freilichtmuseum: https://www.urchigs-terbil.ch/allgemein/home

Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2108 m
Tiefster Punkt
1147 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://bürchen.ch

Start

Bürchen (1441 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.280125, 7.822225
UTM
32T 409263 5125846

Ziel

Bürchen / Visp

Wegbeschreibung

Die Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Bürchen -> Unterbäch -> Eischoll -> Ginals -> Brandalp -> Bürchen -> Moosalp -> Törbel -> Zeneggen -> Bürchen

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Regelmässige Zugverbindung von der ganzen Schweiz nach Visp und anschliessend per Postauto nach Bürchen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

www.bike-wallis.ch / www.bike-valais.ch


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
48,7 km
Dauer
7:26 h
Aufstieg
1864 hm
Abstieg
1873 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.