Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Rennrad empfohlene Tour

Transalp Tagestour - Lenggries Achensee Brenner Bozen

· 1 Bewertung · Rennrad
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick über Innsbruck zum Brenner
    Blick über Innsbruck zum Brenner
    Foto: foto-webcam.eu
m 1500 1000 500 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20 km Gasthof Neuwirt Brennerpass Lenggries Achensee Zugbahnhof Brixen Zugbahnhof
Überwiegend auf weniger befahrenen Straßen und Nebenwegen oder Radrouten aber (fast) immer auf Asphalt an einem Tag über die Alpen.
schwer
Strecke 212,6 km
12:00 h
1.930 hm
2.350 hm
1.373 hm
263 hm

Eine schöne Tour mit vielen landschaftlichen Höhenpunkten, die auch für den ambitionierten Hobbyfahrer an einem Tag zu schaffen ist. Die Route ist so gewählt, dass die ausgewiesenen Radrouten dort befahren werden, wo sie in gutem Zustand sind und keinen wesentlichen Zeitverlust bedeuten, sonst wurden Bundes- und besonders Nebenstraßen bevorzugt.

Im Grunde geht es bis zum Brenner auf rund 120km überwiegend bergan und ab dort auf 95 km mit wenigen kurzen, aber zum Teil kräftigen, Gegenanstiegen bergab nach Bozen. Für den Hobbyradler ist das gut so, dann dann werden die müden Muskeln nicht mehr so strapaziert.

Wer gut in Form ist, nimmt am Abend den Bus zurück nach München. Wer den Zeitdruck nicht mag, bucht eine Übernachtung am Zielort. Wer es ganz gemütlich mag, sucht sich z.B. in Tulfes eine zusätzliche Übernachtung.

Autorentipp

Wetterlage mit Wind von Norden ist vorteilhaft. Siehe Föhndiagramm

Profilbild von Wolfram Stein
Autor
Wolfram Stein
Aktualisierung: 08.07.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Brenner, 1.373 m
Tiefster Punkt
Bozen, 263 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 48,92%Schotterweg 1,59%Naturweg 1,36%Pfad 0,23%Straße 47,86%Unbekannt 0%
Asphalt
104 km
Schotterweg
3,4 km
Naturweg
2,9 km
Pfad
0,5 km
Straße
101,8 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof Neuwirt

Sicherheitshinweise

Beleuchtung am Rad wird empfohlen, denn die Tour führt durch mehrer Tunnel.


Augen auf, denn auf den Radrouten südlich des Brenners gibt es einige unvermittelte scharfe Kurven und heftige Bodenunebenheiten.

Start

Bahnhof Lenggries (679 m)
Koordinaten:
DD
47.679607, 11.574063
GMS
47°40'46.6"N 11°34'26.6"E
UTM
32T 693193 5283900
w3w 
///seebad.toll.tierart
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bahnhof Brixen

Wegbeschreibung

In Lenggries geht es auf Ortsstraßen zunächst östlich der B13 in Richtung Bretonenbrücke und kurz vor dieser links ab nach Fleck. Von hier aus auf der B13 bzw. dem parallelen Radweg bis zum Abzweig der Abkürzung zum östlichen Ende der Sylvenstein-Staumauer (Radweg asphaltiert bzw. betoniert). Oben angekommen geht es links (ostwärts) auf der B307 Richtung Österreich und gleich hinter der Grenze nach rechts auf die Achenseebundesstraße (181). Auch hier nach Belieben die parallelen Radwege benutzen, aber Vorsicht, denn kurz vor dem Abzweig zur 181 mündet der Radweg in eine grobe Schotterstraße mit herzhafter Steigung.

Auf der 181 geh es nun gen Süden, bis kurz hinter dem Gasthaus "Tirolerland" eine Ortsstraße nach rechts Richtung Achenkirch abzweigt. Dieser Straße durch den Ort bis zum Ostufer des Achensees folgen und auf der alten Uferstraße fast den ganzen See entlang fahren, bis die Straße im stumpfen Winkel wieder auf die 181 mündet. Nun knapp 4km der 181 folgen und dann nach rechts Richtung Maurach abzweigen. Weiter durch den Ort bis rechts die Straße nach Jenbach ausgeschildert ist. Dieser Straße steil bergab folgen bis Jenbach und den Ort durchqueren. An dem Kreisel kurz vor der Autobahn gerade aus über diese und den Inn hinweg bis zur Bundesstraße 171 und dann geradeaus nach St. Margarethen. Wer den Inntalradweg bevorzugt, muss an dem Kreisel zwischen Autobahn und Inn nach Osten abbiegen und nach ca. 150m im spitzen Winkel auf den Radweg Richtung Westen einbiegen.

Südlich parallel zur 171 geht es weiter auf schmalen Straßen bis ins Ortszentrum von Schwaz und dann über die dritte (und letzte) Innbrücke im Ort auf den Radweg, der hier auf der nördlichen Seite des Inn verläuft und mit kleinen grünen Schilder "Radweg 2" ausgeschildert ist. Bei Pill geht es wieder zurück auf die südliche Innseite und auf der 171 durch die Orte Weer, Wattens und Volders. Wer mag kann auch noch eine Brücke weiter nach Westen fahren und dann über den Inn direkt nach Weer. Nach Volders geht es kurz vor der Autobahn links auf eine kleine Straße bergan Richtung Tulfes mit zum Teil recht steilen Anstiegen, die aber immer überschaubar lang sind. Nach in Summe rund 400 Höhenmetern geht es nun mit einigem Auf und Ab aber im Grunde auf einer Höhe (ca. 1000m) einen Viertelkreis vom Nordhang zum Westhang des Patscherkofels durch die Orte Rinn, Sistrans und Patsch. Am Westhang geht es in gleicher Weise weiter durch die verschiedenen Weiler der Gemeinde Ellbögen bis Pfons und dann hinab nach Mühlbachl zur Brennerbundesstraße (182).

Auf der 182 zunächst moderat, gegen Ende deutlich steiler durch Gries und vorbei am Brennersee bis zum Brenner bzw. in die Ortschaft Brennero. Nun auf italienischer Seite der Brennerstaatsstraße (SS12) folgen bis ca. 1km nach dem Ortsende die Radroute auf der alten Eisenbahntrasse ausgeschildert ist und nach rechts abzweigt. Nun diesem wunderbar ausgebauten Radweg bis Gossensaß folgen, zuletzt um einige scharfe Kurven und über kurze Gegenanstiege. In Gossensaß die SS12 überqueren und auf der linken Seite der Straße auf die Radroute fahren, die den Tunnel auf Nebenstraßen mit einem kurzen aber herzhaften Anstieg zum Weiler Oberried umgeht. Nach kurzer Abfahrt geht es weiter auf der Radroute parallel zur SS12, die man teilweise auch gut auf der Hauptstraße abkürzen kann. Besonders in Sterzing lohnt die verwinkelte Radroute durch die Stadt nicht, es sei denn, man möchte einkehren. Hier lieber auf der SS12 bis zum Kreisel am Ortsausgang fahren, dann an der ersten Ausfahrt rechts und nach weiteren 200m nach links wieder auf die nun sehr lohnende Radroute abbiegen. Nach einem längeren Stück parallel zu Autobahn zweimal links abbiegen und weiter auf der Radroute durch Stilfes und Niederried auf der Westseite der Autobahn bis eine Unterführung nach links unter der Autobahn nach Mitteried und auf den Radweg an der SS12 führt.

Der Radroute mit teilweise überraschender Wegführung weiter folgen bis zur Franzensfeste und dann oberhalb von Autobahn und Bahnstrecke den Verkehrsknoten mit Abzweig ins Pustertal umgehen. Kurz danach geht die Radroute rechts durch eine Unterführung unter der Bahnstrecke, an dieser Stelle aber durch die linke Unterführung unter der Autobahn hindurch fahren und danach kurz bergan zu einem Kreisel auf der SS12. Am Kreisel Richtung Varn / Brixen abbiegen und der Haupstraße bergab in die Stadt folgen. Am zweiten Kreisel im Ort die dritte Ausfahrt nehmen und kurz vor der Brücke rechts wieder auf die ausgeschilderte Radroute einbiegen.

Ab Brixen ist die Radroute vorbildlich ausgebaut und ausgeschildert und im Grunde nicht zu verfehlen. In Bozen angekommen befindet sich die Busabfahrt direkt rechts neben der Radroute in der Via Josef Mayr Nusser unmittelbar vor der Eisenbahnunterführung. Zum Bahnhof geht es weiter bis zur nächsten Kreuzung und dann zweimal rechts bis zur Via Guiseppe Garibaldi.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von München mit der BOB nach Lenggries. Retour mit der Bahn ab Brixen oder Bozen, ab Bozen auch Flixbus mit Fahrradtransport verfügbar.

Achtung: Fahrradmitnahame auf der Rückreise in jedem Verkehrsmittel begrenzt. Auf jeden Fall rechtzeitig reservieren.

Anfahrt

Lenggries Ortsmitte

Parken

Lenggries oder München.

Koordinaten

DD
47.679607, 11.574063
GMS
47°40'46.6"N 11°34'26.6"E
UTM
32T 693193 5283900
w3w 
///seebad.toll.tierart
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

MARCO POLO Karte Vorarlberg, Tirol, Oberbayern, Südtirol 1:200.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rennradler (die mit den 23er Reifen), die auch die 500m Schotterstrecke vermeiden möchten, machen folgende kleine Änderungen: Von Sistrans hinab nach Lans und im Ort links bergan auf die alte Römerstraße (+50Hm, +1,5km).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
212,6 km
Dauer
12:00 h
Aufstieg
1.930 hm
Abstieg
2.350 hm
Höchster Punkt
1.373 hm
Tiefster Punkt
263 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Von A nach B Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.